Schlechtes Wetter und nichts geht mehr…

Wenn es draußen stürmt und schneit, kommt es auch im Flugverkehr häufig zu Störungen, Verspätungen und Annulierungen. Mehr als ärgerlich, egal ob Sie auf dem Weg in den Urlaub sind oder unterwegs zu einem wichtigen Termin.

Leider haben Sie in solchen Fällen meist keinen Anspruch auf eine Entschädigung von 250 € – 600 € durch die Airline. Denn daran kann diese auch beim besten Willen nichts ändern. Und Sicherheit geht vor.

So formuliert das auch die EU-Verordnung, die Ihre Rechte als Passagier regelt. Sofern “außergewöhnliche Umstände” vorliegen -zu denen neben Streik und Terrordrohungen auch schlechtes Wetter gehört- ist die Airline von Entschädigungen befreit.

Meist lohnt es sich aber zu prüfen, ob das in Ihrem konkreten Fall auch zutrifft. Denn schlechtes Wetter ist nicht gleich schlechtes Wetter.

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Ansprüche durchzusetzen, aber ohne Gebühren geht das leider nicht.

Bei Ankauf auf Erfolgsbasis berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 20% zzgl. MwSt, bei Sofortankauf sind es 30% zzgl. MwSt.