Die EU Fluggastrechteverordnung – EG-VO 261/2004

Wer hat das nicht schon selbst erlebt… Die Koffer sind gepackt und der Flug in den Urlaub oder zum Geschäftstermin ist gebucht. Doch statt der geplanten Reise kommt es zu Verspätungen oder sogar zu Annulierungen. Mehr als ärgerlich. Doch Sie müssen das nicht einfach hinnehmen.

Die EU hat im Jahr 2004 eine Verordnung erlassen, die Sie als Passagier vor solchen Erlebnissen schützen soll. Und Ihnen im Falle des Falles zumindest eine Entschädigung von der Airline garantiert. Je nach Entfernung zu Ihrem Zielort zwischen 250 € und 600 €. Der Ticketpreis spielt dabei keine Rolle.
Diese Verordnung gilt

  • für alle Flugreisen die innerhalb der EU starten sowie
  • für alle Flugreisen die in der EU enden, sofern diese von einer EU-Airline durchgeführt werden.

Unter welchen Voraussetzungen haben Sie Anspruch auf diese Entschädigung?
Kurz gesagt: Wenn Ihr Flug mehr als 3 Stunden später als geplant am Ziel eintrifft oder ganz annuliert wurde. Und keine “außergewöhnlichen Umstände” vorliegen, wie bspw. Streik, Terrorbedrohungen oder Unwetter.
Darüber hinaus gibt es zahlreiche Sonder- und Ausnahmeregelungen, die es im konkreten Fall zu berücksichtigen gilt.

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Ansprüche durchzusetzen, aber ohne Gebühren geht das leider nicht.

Bei Ankauf auf Erfolgsbasis berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 20% zzgl. MwSt, bei Sofortankauf sind es 30% zzgl. MwSt.